Anleitung – Kerzen mit Geflochtenem verzieren

Anleitung: Schlichte Kerzen gießen und mit Geflochtenem verzieren

Kerzen tauchen jeden Raum in ein angenehmes Licht und sorgen automatisch für eine kuschelige, romantische Atmosphäre. Daneben gibt es aber auch Anlässe, zu denen Kerzen unbedingt dazugehören, beispielsweise zu einer Taufe, der Kommunion und Konfirmation oder einer Hochzeit.

Zudem sind Kerzen ein beliebtes Geschenk, etwa wenn sie anlässlich eines runden Geburtstages passend verziert sind. Im Handel gibt es Kerzen in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen, aber es ist auch recht einfach möglich, selbst Kerzen zu gießen oder schlichte Kerzen individuell, beispielsweise mit Geflochtenem, zu verzieren.  

 

Wer selbst Kerzen gießen möchte, benötigt dazu Wachs, Docht sowie ein Gefäß. Zuerst wird das Wachs im Wasserbad geschmolzen, wobei hierfür Kerzenwachs aus dem Handel oder auch Kerzenstumpen verwendet werden können. Sobald das Wachs eine Temperatur von etwa 80°C erreicht hat, kann es in die Form gegossen werden.

Formen aus Metall führen zu einer eher rauen Oberfläche, Formen aus Kunststoff zu einer glatten Oberfläche. Damit sich die Kerze später besser löst, kann die Form mit etwas Pflanzenöl eingepinselt werden. Sinnvoll ist, zunächst eine dünne Schicht Wachs in die Form zu gießen und anschließend den Docht mittig darin zu platzieren.

Damit der Docht in Position bleibt, kann er am oberen Ende beispielsweise an einen Schaschlikstab geknotet und dieser dann auf den Rand der Form gelegt werden. Dann wird die Form vollständig mit Wachs aufgefüllt. Das Wachs zieht sich beim Erkalten zusammen. Um zu verhindern, dass sich vor allem bei größeren Kerzen Hohlräume bilden, sollten daher nach etwa einer Stunde mithilfe eines dünnen Stabes oder einer Stricknadel einige Löcher in die Kerze gestochen werden, durch die die Luft entweichen kann.

Nach einigen Stunden ist das Wachs vollständig ausgehärtet und die Kerze kann aus der Form gelöst werden. Dies ist leichter, wenn die Kerze für einige Minuten in den Kühlschrank gestellt wird.Um selbstgegossene oder schlichte Kerzen zu verzieren, bietet der Handel Wachsfolien, Ornamente, Buchstaben und Zahlen, Zierbänder sowie einfache Wachsschnüre, die sich besonders gut zum Verflechten eignen.

 

 

Hier nun eine grundlegende Anleitung sowie die wichtigsten Tipps zum Verzieren von Kerzen mit Geflochtenem:

       

Die Stränge, die verflochten werden sollen, können entweder als Wachsschnüre gekauft oder aus Wachsfolien zugeschnitten und geformt werden.

Wichtig dabei ist aber, dass die Folien oder die Wachsschnüre nicht zu kalt sind, denn ansonsten lassen sie sich nur schwer formen. Zudem muss auch die Kerze Zimmertemperatur haben, da das Flechtwerk ansonsten nicht daran haftet.

 

       

Reste von Wachsfolien müssen nicht entsorgt werden, sondern können zu neuen Flechtsträngen verarbeitet werden.

Dazu werden die Reststücke miteinander verknetet und vorsichtig zu einer dünnen Schnur gerollt.

 

       

Für das Flechtwerk auf der Kerze können beliebig viele Stränge miteinander verflochten werden. Bei zwei Strängen erinnert das Flechtwerk an eine Kordel, bei mehr Strängen an einen Zopf.

Dabei können die Stränge sehr eng miteinander verflochten und recht fest und somit eher flach auf der Kerze angebracht werden.

Möglich ist aber auch, die Stränge nur sehr locker und mit größeren Zwischenräumen zu flechten. Wird ein solcher Zopf nur leicht angedrückt, entsteht eine plastische Wirkung.

 

       

Zum Ankleben des Flechtwerks werden keine weiteren Zusatzstoffe benötigt, denn durch die Bearbeitung ist das Material weich und durch die Wärme der Hände beim Andrücken entsteht eine ausreichend feste Verbindung.

Wie das Flechtwerk auf der Kerze platziert wird, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Klassischerweise wird der Zopf wie ein Band um die Kerze gelegt, möglich ist aber auch ein senkrecht oder diagonal verlaufender Zopf.

 

Weiterführende Flechtanleitungen, Tipps und Vorlagen: 

Thema: Anleitung – Schlichte Kerzen gießen und mit Geflochtenem verzieren 

Teilen:

Kommentar verfassen