Anleitung geflochtenen Advenzkranz

Anleitung für einen geflochtenen Adventskranz 

Langsam aber sicher wird es Zeit, die ersten Vorbereitungen für die Adventszeit zu treffen und hierzu gehören natürlich auch Adventsgestecke.

Traditionell kommen hierfür Kränze zum Einsatz, die mit vier Kerzen verziert werden und an jedem Adventssonntag wird eine weitere Kerze angezündet.  

 

Typischerweise werden Adventskränze aus Tannenzweigen und anderem Grün oder aus Stroh und Weide geflochten. Daneben ist es möglich, längliche Adventsgestecke zu binden, bei denen Äste oder Wurzeln als Grundgerüste dienen.  

 

Hier nun aber eine Anleitung für einen traditionell geflochtenen Adventskranz:

 

       

Als Grundgerüst wird ein Strohrömer, ein Styroporkranz oder ein einfacher Ring aus stabilem Draht oder zusammengerollter Alufolie benötigt.

Außerdem kommen Zweige von Tannen, Fichten, Kiefern oder auch anderen Gewächsen wie Tuja, Buchs, Misteln oder Stechpalme zum Einsatz. Als Verzierungen werden Perlen, kleine Kugeln, Bänder, Gewürze, getrocknete Obstscheiben und vier Kerzen verwendet.

 

       

Zunächst werden die Zweige in kurze Stücke geschnitten und vier bis sechs Zweige mit etwas dünnem Basteldraht zu kleinen Sträußchen zusammengefasst.

Anschließend werden diese Sträußchen an das Grundgerüst angelegt und jeweils an der Bindestelle mit etwas Basteldraht umwickelt. Wichtig dabei ist, immer nur in eine Richtung zu arbeiten und die Sträußchen so anzulegen, dass sie sich immer leicht überlappen.

Dadurch wird der Kranz schön gleichmäßig und das Grundgerüst ist später nicht mehr zu sehen. Damit der Kranz später stabil steht, kann die Unterseite frei bleiben.

 

       

Im Handel werden fertige Halterungen für die Kerzen angeboten, die in den Kranz gesteckt werden. Alternativ können die Halterungen auch aus Draht hergestellt werden.

Dazu wird etwas Draht mit einem Feuerzeug oder über einer brennenden Kerze erwärmt und auf der Unterseite in die Kerze geschoben. Bei dünnen Kerzen reicht ein Draht, bei dickeren Kerzen sollten mehrere Drahtstücke angebracht werden. Daneben ist es auch möglich, mit Heißkleber kleine Windlichter oder Gläser auf den Kranz zu kleben und diese dann mit Teelichtern zu bestücken.

Die Kerzen können entweder in gleichmäßigen Abständen oder direkt nebeneinander auf dem Kranz befestigt werden.

 

       

Zum Schluss wird der Kranz noch verziert. Hierfür können unterschiedlichste Dinge aufgebracht werden, beispielsweise Walnüsse, Hagebutten, Zimtstangen, Sternanis, Äpfel, getrocknete Orangenscheiben, Christbaumschmuck oder dekorative Schleifen.

Außerdem erhält der Kranz durch Spray in goldener oder silberner Farbe sowie durch künstlichen Schnee eine besonders weihnachtliche Optik.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Flechten:

Thema: Anleitung für einen geflochtenen Adventskranz  

Teilen:

Kommentar verfassen