Anleitung – geflochtene Halskette

Anleitung für eine geflochtene Halskette 

Halsketten gibt es in den verschiedensten Variationen. So gibt es beispielsweise sehr edle Ketten, schlichte Ketten, lange und bunte Ketten, Ketten aus Edelmetallen oder Ketten aus einfacheren Materialien wie Wolle, Garn, Stoffbändern oder Leder.

Neben sehr schlichten und eleganten Ketten liegen derzeit vor allem auch lange, auffällige Ketten im Trend. Dabei eignen sich solche Ketten hervorragend dazu, um ein einfaches Outfit aufzupeppen und für fröhliche Farbkleckse im trüben, dunklen Winter zu sorgen. 

 

Wer nicht auf gekaufte Ketten zurückgreifen, sondern seine eigenen, auf die Outfits abgestimmten Ketten kreieren möchte, benötigt neben einer guten Idee und etwas handwerklichem Geschick nur sehr wenige Materialien.  

 

Hier die Anleitung für eine geflochtene Halskette:

 

        Was die Auswahl der Materialien angeht, sind der Phantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Als Grundmaterial für die Kette eignen sich besonders gut Lederbänder oder dünne Schnüre. Als Verzierungen können beispielsweise Perlen aus Holz, Glas, Metall oder Kunststoff, Muscheln, Stoffblüten oder Anhänger aus Halbedelsteinen, Holz, Metall oder Kunststoff verwendet werden.

 

        Zuerst wird die eigentliche Kette geflochten.

Dazu wird zunächst die benötigte Länge ermittelt. Am einfachsten ist dies möglich, wenn das Lederband oder die Schnur um den Hals gelegt wird.

Anschließend wird das Band einige Zentimeter länger abgeschnitten, denn durch das Flechten und Zusammenknoten wird die Kette später wieder etwas kürzer.

Danach werden zwei weitere Bänder in der gleichen Länge abgeschnitten. Nun werden die drei Bänder an einem Ende verknotet. Damit das Flechten leichter fällt, kann eine Sicherheitsnadel durch den Knoten geschoben und das Band am Sofa festgesteckt werden.

Dann werden die drei Bänder zu einem einfachen Zopf miteinander verflochten.

 

        Die Zierelemente können auf zwei unterschiedlichen Arten in die Kette eingearbeitet werden.

Einerseits können sie direkt beim Flechten eingearbeitet werden. Dazu wird der Anhänger über das mittlere Band gefädelt und die beiden äußeren Bändern als Fixierung unterhalb des Anhängers verknotet. Anschließend wird normal weitergeflochten.

Die andere Möglichkeit besteht darin, richtige Aufhänger zu basteln. Dazu wird ein Stück Silberdraht abgeschnitten und das untere Ende zu einer Spirale geformt.

Danach wird der Anhänger auf den Draht aufgefädelt und das obere Ende des Drahtes umgebogen, so dass eine kleine Schlaufe entsteht. Nun kann der Anhänger an der Kette angebracht werden, wobei ein kurzes Zusammendrücken mit einer Flachzange verhindert, dass er verrutschen oder sich lösen kann.

 

        Zum Abschluss müssen nur noch die beiden Enden der Kette miteinander verknotet werden und damit ist die Kette auch schon einsatzbereit.

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Flechten:

Thema: Anleitung für eine geflochtene Halskette  

Teilen:

Kommentar verfassen