Cornrows flechten

Cornrows flechten 

 

Der Name Cornrows bezeichnet eine Flechtfrisur, die ursprünglich aus Afrika stammt, aber mittlerweile weltweit von Frauen wie von Männern getragen wird. Das charakteristische Merkmal von Cornrows ist, dass die geflochtenen Zöpfe eng am Kopf anliegen und durch das Aussehen, das etwas an die Struktur eines Maiskolbens erinnert, ist auch der Name entstanden.

Für das Cornrows Flechten sollten die Haare mindestens zehn Zentimeter lang sein, wobei die Zöpfe umso besser halten, je länger die Haare sind. Ansonsten entspricht die Anleitung für das Flechten der Cornrows im Grunde der Anleitung für einen Französischen Zopf, wenn auch in sehr schmaler Form. Zunächst werden die Haare gescheitelt, also so aufgeteilt, wie die Zöpfe später verlaufen sollen.

Gerade verlaufende Zöpfe werden dabei als Straight Rows bezeichnet, von Amazing oder Designer Rows wird gesprochen, wenn die Zöpfe in aufwändigeren Mustern geflochten werden. Anschließend werden die obersten Deckhaare einer abgeteilten Sektion in drei Strähnen geteilt und einmal geflochten. Das bedeutet, dass zuerst die rechte und anschließend die linke Strähne über die mittlere Strähne gelegt werden.

Im folgenden Schritt wird eine dünne Haarsträhne hinzugenommen und zusammen mit der linken Strähne über den mittleren Haarstrang gelegt, danach wird eine weitere Strähne zusammen mit der rechten Strähne verflochten. Wichtig dabei ist, dass der Zopf eng an der Kopfhaut anliegt, so verläuft, wie das Muster geplant war und die Kopfhaut zwischen den einzelnen Zöpfen sichtbar wird.

Die Zöpfe können nur einige Zentimeter weit oder wie bei Rastazöpfen bis zum Ende der Haare geflochten werden, in diesem Fall wird von Cherokee Cornrows gesprochen. In vielen Fällen werden Kunsthaare in die Zöpfe mit eingeflochten, um der Frisur mehr Fülle zu verleihen und die Zöpfe haltbarer zu machen. Je nachdem, ob das Kunsthaar fließend eingeflochten wird oder der Knoten am Ansatz sichtbar ist, werden die Zöpfe als Knotless Rows oder als Knotty Rows bezeichnet. Wie lange die Frisur hält, hängt im Wesentlichen davon ab, wie straff die Haare am Ansatz verflochten sind, meist lockern sich einige erste Härchen nach etwa zwei Wochen.

 

Pflege der Cornrows

Wichtig bei der Pflege der Cornrows ist, dass Reibung möglichst vermieden werden sollte. Beim Waschen sollte das Shampoo daher nur über die Zöpfe und die Kopfhaut gestrichen, die Haare nur sorgfältig abgeduscht und zum Abtrocknen mit einem Handtuch abgetupft, aber nicht trocken gerubbelt werden. Zudem ist es ratsam, mit einer Kopfbedeckung zu schlafen.

Personen mit heller Kopfhaut sollten außerdem nicht vergessen, eine Sonnenschutzcreme aufzutragen, um Verbrennungen zu vermeiden.

 

Video-Anleitung für Cornrows Basics:

Mehr Anleitungen zum Haare flechten und zu Flechtfrisuren:

 

 

Thema: Cornrows flechten 

Teilen:

2 Gedanken zu „Cornrows flechten“

  1. Hallo,

    Interessanter Artikel, aber es haben sich Fehler eingeschlichen. Die Flechttechnik fuer Cornrows und fuer franzoesische Zoepfe sind verschieden. Im Prinzip ist ein franzoesischer Zopf ein umgekehrter Cornrow. Und auf dem Video werden keine Cornrows geflochten sondern Rastazoepfe. Experteninfos zu Cornrows udn anderen afro-amerikanischen Frisuren findet Ihr auf unserer Homepage.

  2. eigentlich wird die mittlere strähne nach außen abwechselnd nach links und recht geflechtet sieht man ja im video also müsste das mal in der anleitung verbessert werden… denn wenn man das so wie in der anleitung macht sieht das anders aus
    ich hoffe das wird verbessern danke 😉

Kommentar verfassen