Anleitung gestrickter Zopf

Anleitung für einen gestrickten Zopf 

Zöpfe gibt es in nahezu unendlich vielen Variationen und aus den verschiedensten Materialien. So gibt es beispielsweise Flechtfrisuren, geflochtene Lebensmittel oder Möbel mit Flechtwerk und auch im Zusammenhang mit Bastel- und Schmuckarbeiten spielen Zöpfe und das Flechten als solches eine wichtige Rolle.

Eine weitere Variante von Zöpfen sind Muster, die sich vor allem auf warmen, kuscheligen Wollpullovern finden.   

 

Allerdings werden diese Zöpfe nicht geflochten im klassischen Sinne, sondern vielmehr aus gestrickten Maschen gearbeitet. Prinzipiell ist es übrigens nicht allzu schwer, einen Zopf zu stricken, denn er besteht lediglich aus rechten und aus linken Maschen.

Allerdings wird eine Zopfmusternadel als Hilfsmittel benötigt. Bei rechten Maschen liegt der Faden hinter der Arbeit und die Maschen wandern von der linken auf die rechte Nadel. Mit der rechten Nadel wird von vorne in die erste Masche auf der linken Nadel eingestochen, der Faden um die rechte Nadel geschlagen und das Ganze durch die Schlinge gezogen, wodurch die Masche auf die andere Nadel gleitet. Bei linken Maschen liegt der Faden vor der Arbeit.

Die rechte Nadel wird vorne von rechts nach links in die erste Masche eingestochen, der Faden wird um die rechte Nadel geschlungen und die Schlinge nach hinten durchgezogen. Anschließend gleitet die abgestrickte Masche auf die rechte Nadel.

 

Hier nun eine Anleitung für einen gestrickten Zopf, der aussieht wie ein normaler Zopf aus drei Strängen:

 

        Der Zopf wird aus neun Maschen gestrickt. Die erste Reihe besteht aus rechten Maschen.

        Die zweite, die vierte, die sechste und die achte Reihe werden mit linken Maschen gearbeitet.

        In der dritten Reihe werden sechs Maschen vorne gekreuzt.

Dazu werden drei Maschen auf eine Zopfmusternadel nach vorne gelegt. Dann werden drei Maschen von der linken Stricknadel und anschließend die drei Maschen von der Zopfmusternadel abgestrickt, wobei alle sechs Maschen rechts gestrickt werden.

Die restlichen drei Maschen des Zopfes, die jetzt noch auf der linken Stricknadel sind, werden ebenfalls rechts abgestrickt.

        Die fünfte Reihe besteht aus rechten Maschen.

 

        In der siebten Reihe werden zunächst drei Maschen rechts gestrickt, anschließend sechs Maschen nach hinten gekreuzt.

Dazu werden drei Maschen von der linken Nadel auf eine Zopfmusternadel nach hinten gelegt. Dann werden erst die nächsten drei Maschen auf der linken Stricknadel und danach die drei Maschen von der Zopfmusternadel als rechte Maschen abgestrickt.

       

Mit der neunten Reihe beginnt das Muster wieder von vorne, das bedeutet, ab jetzt wird wieder entsprechend der ersten Reihe gearbeitet und das Muster so oft wiederholt, bis der Zopf die gewünschte Länge erreicht hat.

Mehr Anleitungen zum Haare flechten und zu Flechtfrisuren:

Thema: Anleitung für einen gestrickten Zopf 

Teilen:

Kommentar verfassen