Papierstreifen flechten

Papierstreifen flechten 

 

Im Handel gibt es bereits fertige Papierstreifen, flechten kann man jedoch genauso gut mit jedem anderen Papier oder Bastelkarton. Wichtig ist beim Zuschneiden allerdings, dass die Streifen möglichst exakt zu geschnitten werden, denn wenn die Streifen unterschiedliche Breiten haben, lassen sie sich nur schwer und vor allem nicht gleichmäßig verflechten.

Eine sehr einfache Möglichkeit, um Papierstreifen zu flechten, besteht darin, eine Girlande zu basteln. Dazu werden zwei lange Streifen abgeschnitten, die etwa 2 cm breit sein sollten. Die Enden der Streifen werden nun so übereinander gelegt und festgeklebt, dass sie einen rechten Winkel bilden. Nun wird der Papierstreifen, der nach unten zeigt, gerade nach oben geklappt.

Anschließend wird der andere Streifen, der zur Seite zeigt, gerade auf die andere Seite gefaltet. Jetzt wird der senkrechte Streifen wieder nach unten und der waagerechte Streifen zurück auf die andere Seite gelegt. Auf diese Weise werden die Papierstreifen bis zum Ende miteinander verflochten und die Enden zusammengeklebt.

 

Ein Herz in 3D flechten

 

Etwas schwieriger ist es, ein Herz in 3D aus Papierstreifen zu flechten, wobei dieses Herz nicht nur schön aussieht, sondern sich auch sehr gut als Verzierung auf Geschenken oder Grußkarten oder als Element für ein Mobile eignet. Für das Herz werden vier gleichlange Papierstreifen benötigt, die in der Mitte zusammengefaltet werden.

Damit die Anleitung leichter nachzuvollziehen wird, werden hier vier Streifen in den Farben Weiß, Gelb, Rot und Blau verwendet. Zuerst werden der weiße und der gelbe Streifen im rechten Winkel ineinander gelegt. Dann wird der rote Papierstreifen so über den weißen Streifen geschoben, dass eine Hälfte vor und die andere Hälfte hinter dem weißen Streifen und er parallel neben dem gelben Streifen liegt.

 

Der blaue Papierstreifen wird jetzt parallel zum weißen Streifen um den gelben Papierstreifen und anschließend mit beiden Seiten über den roten Papierstreifen gelegt. Jetzt werden beiden Seiten des weißen Streifens unter dem gelben Streifen durchgeschoben. Anschließend wird die Arbeit auf die andere Seite gedreht und beide Teile des gelben Streifens unter dem weißen Streifen durchgeschoben.

Im nächsten Schritt wird die Arbeit wieder umgedreht und nun werden beiden Teile des roten Papierstreifens durch den weißen Papierstreifen geführt. Die Arbeit wird ein weiteres Mal umgedreht und dann werden beide Teile des blauen Papierstreifens unter den gelben Streifen geschoben.

Anschließend werden die Enden des blauen Streifens schräg nach unten unter den roten Streifen und die Enden des gelben Streifens schräg nach unten unter den blauen Streifen gesteckt. Zum Abschluss wird das Herz ein letztes Mal umgedreht und auf dieser Seite werden die roten Enden schräg unter den blauen und die weißen Enden schräg unter den roten Streifen gesteckt. 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Flechten:

Thema: Papierstreifen flechten

Teilen:

2 Gedanken zu „Papierstreifen flechten“

  1. An sich finde ich die Anleitung gut und verständlich beschrieben. Trotzdem würde es mir gut gefallen, ein fertiges Bild zu sehen (damit ich weiß, ob mein Werk so aussieht, wie es laut Anleitung gedacht war…)

  2. Insgesamt kann man die Anleitung schon gut nacharbeiten, aber ein paar Bilder wären echt eine gute Hilfe…

Kommentar verfassen