Flechten für Anfänger

Flechten für Anfänger 

 

Im Grunde genommen ist das Flechten nicht allzu schwer und damit auch für Kinder und weniger geübte Bastler geeignet. Anfänger sollten zwar sicher zunächst mit einfacheren Flechtmustern beginnen, allerdings können damit ebenso schöne und eindrucksvolle Arbeiten hergestellt werden wie mit komplizierteren Flechtmustern. Für das Flechten für Anfänger eignen sich insbesondere gewobene Flechtmuster, da die Anleitung hierfür sehr einfach ist.

Um beispielsweise einen kleinen Korb aus Papier zu flechten, wird nur Papier oder Bastelkarton in zwei Farben sowie eine Schere und etwas Klebstoff benötigt. Zum besseren Verständnis wird hier rotes und blaues Papier verwendet.

Aus dem Papier werden nun insgesamt acht Streifen ausgeschnitten, die alle die gleiche Länge und die gleiche Breite haben müssen. Nun werden drei rote Streifen nebeneinander gelegt und anschließend mit drei blauen Streifen verflochten. Dazu werden der erste und der dritte blaue Streifen über den ersten und dritten roten und unter den zweiten roten Streifen geschoben.

Der mittlere blaue Streifen wird unter den ersten und dritten roten und über den zweiten roten Streifen gelegt. Damit ist der Boden des Körbchens fertig und damit die Streifen besser halten und nicht mehr verrutschen, können sie mit etwas Klebstoff aneinander geklebt werden. Anschließend werden alle Streifen senkrecht nach oben gefaltet.

Jetzt wird ein roter Streifen hinter einen der gelben senkrechten Streifen gelegt, dort mit etwas Klebstoff fixiert und reihum abwechselnd ein Mal vor und ein Mal hinter die anderen senkrechten Streifen geflochten. Der letzte Streifen wird genauso verflochten und wer möchte, kann jetzt noch einen Henkel an das Körbchen kleben. Um ein einfaches Armband zu flechten, werden drei Stränge benötigt, die aus beispielsweise Fäden, Wolle oder Lederbändern bestehen können. Am oberen Ende werden die drei Stränge fest verknotet und anschließend nebeneinander gelegt.

 

Tipps zum vereinfachen der Arbeit

 

Damit das Band schön gleichmäßig wird und sich die einzelnen Stränge nicht verheddern, kann die Arbeit mit etwas Klebeband am Tisch befestigt werden. Jetzt wird der linke Strang über den mittleren Strang in die Mitte gelegt.

Danach wird der rechte Strang in die Mitte geflochten, dann wieder der linke Strang und im Wechsel immer so weiter, bis das Ende der Stränge erreicht ist. Dort wird dann wieder ein Knoten gemacht, damit das Flechtwerk nicht mehr aufgehen kann und schon ist das erste selbst geflochtene Armband fertig.  

 

Mehr Anleitungen und Tipps zum Flechten: 

Thema: Flechten für Anfänger

Teilen:

Kommentar verfassen