Rattan flechten

Rattan flechten 

 

Rattan ist ein Naturstoff, der aus dem Holz der Rotangpalme gewonnen wird. Je nach Stärke und Länge des Rattans wird das Rohr der Palme erst gespalten, gehobelt oder zugeschnitten und anschließend aufgerollt und getrocknet.

Damit Rattan zu Möbeln und anderen Gegenständen weiterverarbeitet werden kann, wird es befeuchtet oder mit Dampf behandelt, weil es auf diese Weise weich und elastisch wird und beim Flechten nicht bricht. Während für dekorative Gegenstände wie Spazierstöcke oder Teppichklopfer in erster Linie die unzerteilten Stängel mit glatter, glänzender Oberfläche verwendet werden, bestehen die Gestelle von Rattanmöbeln aus den dicken Teilen des Stammes.

Das eigentliche Flechtwerk, aus dem beispielsweise die Sitzflächen geflochten werden, besteht aus langen Streifen mit einer glatten Außenseite, die aus der Sprossoberfläche geschnitten werden. Anfänglich wurden Rattanmöbel vor allem als dekorative Gegenstände wie beispielweise Schirmständer und als Einrichtung für Gärten und Wintergärten gekauft, mittlerweile finden sie sich jedoch zunehmend auch in Form von Sesseln, Sofas, Betten oder Tischen im Wohn-, Ess- und Schlafzimmer.

 

Rattanmöbel

 

Bei der Auswahl von Rattanmöbeln sollte auf einige wichtige Qualitätsmerkmale geachtet werden. Hierzu gehört, dass die tragenden Stäbe entweder verzapft oder verleimt, jedoch nicht geklammert oder genagelt sein sollten.

Zudem sollten keine Brandstellen sowie keine Stellen, an denen ausgetretener Leim sichtbar ist, vorhanden sein und die Möbel sollten keine Geräusche machen, etwa wenn man sich in einen Sessel setzt. Um Möbel aus Rattan zu pflegen, reicht es aus, sie hin und wieder mit Wasser, dem etwas Sattelseife beigemischt wurde, einzusprühen oder abzuwischen.

 

Da das Flechten von Rattanmöbeln viel Erfahrung und technisch-handwerkliches Geschick voraussetzt, dürfte es schwierig sein, eine entsprechende Anleitung zu finden, mit der man selbst Möbel aus Rattan flechten kann. Allerdings ist es möglich, ältere und nicht mehr ganz so schöne Möbelstücke aufzuarbeiten, indem man ihnen eine neue Farbe verleiht.

Hierzu eignet sich idealerweise handelsübliche Holzschutzfarbe, die entsprechend den Herstellerhinweisen verarbeitet wird. Eine Ausnahme gilt hierbei allerdings bei Möbeln aus ungeschältem Rattan, die sich durch eine gelbe bis braune, glänzende Schale kennzeichnen, denn diese Möbel können nicht eingefärbt werden.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Flechten:

Thema: Rattan flechten

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Hallo, ich bin Jenny Evers, 1980 geboren und schreibe hier mit Ferya Gülcan (Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite), sowie Sevil Kur (Youtube Kanal Sevilart), diverse Anleitungen und Ratgeber zum Thema Flechten. Viel Erfahrung sammelte ich durch die Mitarbeit viele Jahre in einem Bastelladen, zudem ist das Thema DIY - Do It yourself ein ewiges präsentes Thema bei mir. Durch meine Freundin ( Frisörmeisterin) habe ich ab und an auch Frisuren zum Thema.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen