Anleitung: Blumentöpfe mit Zöpfen aus Ton

Anleitung: Blumentöpfe mit Zöpfen aus Ton

Topfpflanzen sind nicht nur eine tolle Deko, die mit ihrem frischen Grün Lebendigkeit in einen Raum bringt. Vielmehr verbessern Pflanzen auch das Raumklima. Wenn da nur die Sache mit den Übertöpfen nicht wäre. Denn oft sind zwar jede Menge Blumentöpfe vorhanden, aber irgendwie will keiner so richtig passen. Und wenn sich ein Topf in der richtigen Größe findet, überzeugt er optisch nicht.

Anzeige

Anleitung Blumentöpfe mit Zöpfen aus Ton

Grund genug, kreativ zu werden und alten, langweiligen Blumentöpfen ein neues Gewand zu schenken. Nämlich in Form von Zöpfen, die aus Ton geflochten sind. Wie das geht, erklären wir in dieser Anleitung!:

Die Materialien für umflochtene Blumentöpfe

  • schlichte Blumentöpfe, alt oder neu

  • weiße Acrylfarbe

  • Pinsel

  • lufthärtender Ton

  • Schale mit Wasser zum Befeuchten der Finger

  • Messer

  • Heißkleber

  • transparenter Sprühlack nach Wunsch

Lufthärtender Ton ist im Bastel- und Hobbybedarf erhältlich. Er wird verarbeitet wie herkömmlicher Ton, bietet aber den großen Vorteil, dass er von alleine an der Luft aushärtet. Anders als herkömmlicher Ton und andere Modelliermassen muss er nicht gebrannt oder gebacken werden.

Die Anleitung für Blumentöpfe mit Zöpfen aus Ton

Für das Bastelprojekt können ruhig auch alte Blumentöpfe verwendet werden. Es macht nichts, wenn die Blumentöpfe fleckig sind oder kleine Risse haben. Davon ist später nichts mehr zu sehen. Wichtig wäre nur, dass die Blumentöpfe eine glatte Oberfläche haben. Denn auf einer Oberfläche, die ausgeprägte Strukturen oder große, reliefartige Muster hat, halten die Ton-Zöpfe womöglich nicht richtig.

Sind alle benötigten Materialien zur Hand, kann es losgehen!

Schritt 1: die Blumentöpfe grundieren

Zunächst sollten die Blumentöpfe, sofern notwendig, einmal grob gereinigt werden. Sie müssen nicht perfekt sauber sein. Es sollten nur keine größeren Verschmutzungen mehr daran haften.

Anschließend werden die Blumentöpfe mit der weißen Acrylfarbe grundiert. Dazu etwas Farbe mit dem Pinsel aufnehmen und gleichmäßig verteilen. Je nachdem, welche Farbe ein Blumentopf vorher hatte, kann es sein, dass eine Farbschicht noch nicht ganz deckt. In diesem Fall kann eine zweite Farbschicht aufgetragen werden. Wer möchte, kann die vorherige Farbe aber natürlich auch durchschimmern lassen.

Wir verwenden deshalb weiße Acrylfarbe, weil lufthärtender Ton ebenfalls weiß ist. Dadurch sehen die Blumentöpfe aus wie aus einem Guss. Doch genauso kann die Grundierung selbstverständlich eine andere Farbe bekommen. Hier ist, wie immer, erlaubt, was gefällt.

Sind die Blumentöpfe grundiert, muss die Acrylfarbe komplett durchtrocknen.

Schritt 2: die Ton-Zöpfe flechten

Nun werden die Zöpfe geflochten. Dazu eine dickere Scheibe vom Ton abschneiden und den Ton einmal gut durchkneten. Das Kneten macht den Ton weicher und geschmeidiger. Dadurch lässt er sich besser formen. Außerdem entweichen beim Kneten mögliche Lufteinschlüsse.

Anzeige

Dann den Ton in drei gleichgroße Stücke aufteilen und aus jedem Stück eine lange Rolle formen. Das geht am besten, wenn der Ton auf die Arbeitsfläche gelegt und mit den Handflächen gleichmäßig hin und her gerollt wird.

Es kann passieren, dass im Ton kleine Risse entstehen. Das macht nichts. Die Ton-Zöpfe bekommen dadurch eine lebendige Optik und einen leicht rustikalen Charme. Wer das nicht möchte, kann die Risse schließen, indem er mit angefeuchteten Fingern über den Ton streicht.

Für einen Zopf werden die drei Tonrollen nebeneinander gelegt und miteinander verflochten. Dazu die rechte Rolle über die mittlere hinweg in die Mitte legen, danach die linke Rolle über die mittlere in die Mitte führen. Anschließend wieder die rechte und dann erneut die linke Rolle in die Mitte flechten. Auf diese Weise bis zum Ende der Tonrollen weiterarbeiten.

Ist der erste Ton-Zopf fertig, können gleich noch ein paar weitere Zöpfe vorbereitet werden. Wie viele Zöpfe benötigt werden, hängt natürlich von der Anzahl und der Größe der Blumentöpfe ab, die verziert werden sollen.

Schritt 3: die Ton-Zöpfe auf den Blumentöpfen befestigen

Jetzt bekommen die Blumentöpfe ihre geflochtene Verkleidung. Dafür reichlich Heißkleber auf den Blumentopf geben, den ersten Ton-Zopf um den Topf herum legen und vorsichtig andrücken. Dort, wo sich eine Runde schließt, den überschüssigen Ton-Zopf abschneiden, die Enden zusammendrücken und die Naht mit angefeuchteten Fingern verstreichen.

Dann den nächsten Tonzopf nehmen, über dem ersten Zopf anlegen und ebenfalls mit Heißkleber am Blumentopf befestigen. Das wird sooft wiederholt, bis der ganze Blumentopf bedeckt ist.

Eine andere Möglichkeit ist, nur zwei oder drei Ton-Zöpfe im unteren Bereich anzubringen und den Rest des Blumentopfes frei zu lassen. Das sieht ebenfalls hübsch aus.

Schritt 4: den Ton aushärten lassen

Die Ton-Zöpfe müssen nun aushärten. Das dauert ungefähr zwei Tage. Wichtig ist aber, dass der Ton nur langsam trocknet. Deshalb sollten die Blumentöpfe in einem warmen Raum, aber nicht zu nah an der Heizung oder direkt in der Sonne stehen. Denn wenn der Ton zu schnell trocknet, könnte er reißen.

Dass der Ton ausgehärtet ist, ist daran zu erkennen, dass er sich weiß verfärbt hat. Sollten sich die Zöpfe hier und da etwas lösen, können sie einfach noch einmal mit etwas Heißkleber fixiert werden.

Wer möchte, kann die Blumentöpfe jetzt noch mit transparentem Lack einsprühen. Dadurch bekommen sie einen sanften Glanz und lassen sich besser reinigen, falls sich Staub absetzen sollte. Damit sind die umflochtenen Blumentöpfe fertig!

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Anleitung: Blumentöpfe mit Zöpfen aus Ton

Anzeige
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Hallo, ich bin Jenny Evers, 1980 geboren und schreibe hier mit Ferya Gülcan (Betreiberin und Redakteurin dieser Webseite), sowie Sevil Kur (Youtube Kanal Sevilart), diverse Anleitungen und Ratgeber zum Thema Flechten. Viel Erfahrung sammelte ich durch die Mitarbeit viele Jahre in einem Bastelladen, zudem ist das Thema DIY - Do It yourself ein ewiges präsentes Thema bei mir. Durch meine Freundin ( Frisörmeisterin) habe ich ab und an auch Frisuren zum Thema.

Kommentar verfassen