Dreadlocks flechten

Dreadlocks flechten 

 

Dreadlocks sind Strähnen aus verfilzten Haaren, die ihre Ursprünge zwar in zahlreichen Kulturen und Religionen finden, durch berühmte Träger wie beispielsweise Bob Marley oder Whoopi Goldberg aber mittlerweile weltweit in erster Linie als modische Frisur getragen werden.

Dabei gibt es ein Dreadlocks Flechten im klassischen Sinne von Flechten nicht, denn Dreadlocks werden mithilfe anderer Methoden hergestellt. Prinzipiell können Dreadlocks auch selbst gemacht werden, allerdings sollte dafür viel Zeit eingeplant werden.

 

Anleitung für drei Methoden 

 

Im Wesentlichen gibt es drei Methoden, wie echte Dreadlocks hergestellt werden können. Die erste Methode ist das sogenannte Backcombing und basiert im Grunde genommen darauf, dass die Haare durch Toupieren aufgeraut werden.

Um Dreadlocks auf diese Weise zu arbeiten, werden die Haare zunächst mit Seife oder mit Kernseife gewaschen und anschließend in einzelne Strähnen aufgeteilt. Um sich die Arbeit zu erleichtern, ist es sinnvoll, die abgeteilten Strähnen jeweils mit einem Haargummi zu fixieren. Anschließend wird jede Strähne einzeln mit einem Kamm toupiert, also so lange zur Kopfhaut hin gekämmt, bis feste Strähnen entstehen.

Am besten eignet sich hierzu übrigens ein Metallkamm, da bei diesem die Zinken nicht abbrechen. Die Enden der Dreadlocks werden dann thermisch oder mit einem Gummi fixiert, je nach Geschmack können die Dreads zudem mit Wachs eingerieben werden. Abstehende Haare können außerdem in die Locken eingehäkelt werden, was auch bei der späteren Pflege immer wieder gemacht wird.

 

Andere Methoden

 

Eine andere Methode ist die Strähnchenmethode. Hierfür werden alle Haare nach oben gekämmt, nur ein etwa zwei Zentimeter breiter Streifen der untersten Haare am Hinterkopf bleibt übrig. Dieser Streifen wird nun in jeweils zwei Zentimeter dicke Strähnen eingeteilt.

Dann werden die Enden einer Strähne genommen und bis zu einer Höhe von etwa fünf bis sechs Zentimeter so lange zwischen zwei Finger gerollt, gerubbelt und gerieben, bis viele kleine Knoten entstanden sind.

Dieser Haarknoten wird in drei Strähnen aufgeteilt, zwei Strähnen davon festgehalten und die dritte Strähne zwischen den beiden Strähnen durchgezogen, so dass die Knoten an den Ansatz rutschen. So geht es dann immer weiter, bis die gesamte Strähne und später alle Haare zu Dreadlocks geworden sind.

->

Die dritte Methode eignet sich vor allem bei kurzen Haaren, wobei die Anleitung hier am einfachsten ist. Die Haare werden etwa zwei bis drei Mal pro Woche mit Seife gewaschen und jeden Tag mit einem Handtuch oder den Handinnenflächen gerubbelt.

Im Laufe der Zeit entsteht dadurch ein großer Filzhaufen auf dem Kopf, der, wenn die Haare lang und verfilzt genug sind, in einzelne Dreads geschnitten wird.

 

Hier eine Video-Anleitung für Dreadlocks:

Mehr Anleitungen zum Haare flechten und zu Flechtfrisuren:

Thema: Dreadlocks flechten

Ein Kommentar zu “Dreadlocks flechten”

  1. Anonym Says:

    bitte bitte NIE Wachs benutzen

Kommentare

Weitersagen
Letzte Kommentare
Translator

Translation

Benutzerdefinierte Suche
Umfrage

Sie suchen ...?

View Results

Loading ... Loading ...

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 1 anderen Abonnenten an

Archiv