Liste flechten

Liste flechten 

 

Um stets die passende Anleitung zur Hand zu haben, kann man die grundlegenden Flechtmuster in einer Liste zusammenfassen. Dabei könnte die Gliederung der Liste flechten mit einer ungeraden Anzahl an Strängen, flechten mit einer geraden Anzahl an Strängen, gewobene Flechtmuster und rund geflochtene Muster lauten.

Die Anleitung für Flechtmuster mit einer ungeraden Anzahl an Strängen gestaltet sich so, dass die drei Stränge senkrecht parallel nebeneinander gelegt werden. Dann wird erst der linke Außenstrang in die Mitte gelegt, anschließend der rechte Außenstrang und dann wandert wieder der linke Außenstrang als neuer Mittelstrang in die Mitte. Auf dieser Anleitung basieren dann alle anderen Flechtmuster mit einer ungeraden Anzahl an Strängen.

 

Bei einem Flechtmuster aus fünf Strängen wandern die Außenstränge immer im Wechsel von der linken und der rechten Seite aus über den zweiten und unter dem dritten Strang hinweg in die Mitte, bei einem Zopf aus sieben Strängen über den zweiten, unter dem dritten und dann wieder über den vierten Strang. Der zweite Punkt auf der Liste sind Flechtmuster mit einer geraden Anzahl an Strängen.

Bei einem Flechtmuster aus vier Strängen werden die einzelnen Stränge ebenfalls nebeneinander gelegt. Der linke äußere Strang wird dann erst unter den zweiten und dann über den dritten Strang gelegt. Anschließend wird der rechte äußere Strang über den zweiten und unter den dritten Strang nach links geführt.

Bei einem Flechtmuster aus sechs Strängen wird das Schema dann entsprechend angepasst, was bedeutet, dass der linke Außenstrang unter, über und unter seine Nachbarstränge nach rechts und der rechte Außenstrang über, unter und über seine Nachbarstränge nach links geflochten wird.

 

Gewobene Flechtarbeit

 

Bei gewobenen Flechtarbeiten lautet das Flechtschema immer unter, über und unter, unabhängig von der Anzahl der Stränge. Damit das Flechtmuster allerdings versetzt ist, muss bei einer geraden Anzahl an Strängen der Flechtstrang in der nächsten Reihe entsprechend erst über und dann unter die nebenliegenden Stränge gelegt werden. Wichtig ist bei gewobenen Flechtmustern zudem, immer nur von einer Seite aus zu arbeiten, also entweder von rechts oder von links.

 

Die letzte Anleitung in der Liste bezieht sich auf rundgeflochtene Muster. Hierbei lautet das Grundschema, dass zunächst unter den benachbarten Strängen zur gegenüberliegenden Seite hin und über einen Strang wieder zur Ausgangsseite zurückgeflochten wird.

Bei einem runden Flechtmuster aus vier Strängen bedeutet das, dass der linke Außenstrang unter seinen beiden Nachbarsträngen nach rechts und dann über einem der Stränge zurück nach links gelegt wird, der rechte Außenstrang wandert gegengleich unter zwei Strängen nach links und über einem Strang zurück nach rechts.

Mehr Anleitungen und Tipps zum Flechten:

Thema: Liste flechten

Kommentare

Weitersagen
Letzte Kommentare
Translator

Translation

Benutzerdefinierte Suche
Umfrage

Sie suchen ...?

View Results

Loading ... Loading ...

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2 anderen Abonnenten an

Archiv