Anleitung – Körbe oder Schalen aus Papier flechten

Anleitung: Körbe oder Schalen aus Papier flechten 

In vermutlich jedem Haushalt sammelt sich allerlei Altpapier an, angefangen bei der Tageszeitung über Werbeprospekte bis hin zu beschriebenen oder bemalten Papieren. Dieses Altpapier muss aber nicht immer entsorgt werden, denn es lässt sich hervorragend noch als Bastelpapier verwerten.

Ein Beispiel hierfür sind Körbe und Schalen, die aus dem Papier geflochten werden können. 

 

Auf diese Weise können praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten, chice und ausgefallene Dekorationsobjekte oder umweltfreundliche Geschenkverpackungen hergestellt werden und Spaß macht es zudem. Das Basteln erfordert zwar ein wenig Geduld und vor allem bei kleinen Schalen und Körben auch etwas Fingerfertigkeit, aber die Mühe lohnt sich.

Hier nun also die Anleitung fürs Flechten von Körben oder Schalen aus Papier: 

 

Körbe oder Schalen aus Papier flechten – die Materialien

·         Papier
·         dünner Karton
·         Schere, Lineal und Bleistift
·         doppelseitiges Klebeband oder Klebstoff
·         1 Büroklammer 

 

Körbe oder Schalen aus Papier flechten – die Anleitung

1. Schritt: die Vorbereitung

Prinzipiell eignet sich jedes Papier für einen Korb oder eine Schale, Zeitungspapier also beispielsweise genauso wie Werbeprospekte, Bastelkarton, Geschenkpapier oder herkömmliches Kopierpapier. Bevor das Flechten beginnen kann, muss das Papier aber zuerst vorbereitet werden, indem es zu Streifen verarbeitet wird.

Für einen Korb oder eine Schale werden dabei Streifen in zwei unterschiedlichen Längen benötigt, wobei sich die Längen aus der gewünschten Größe ergeben. Zum einen werden Papierstreifen verarbeitet, die die Seitenwände und den Boden bilden. Soll der Korb beispielsweise eine 25cm x 25cm große Grundfläche und rund 30cm hohe Seitenwände haben, müssen die Streifen hierfür 90cm lang sein. Bei einer Breite von 5cm werden dann 10 solcher Streifen benötigt.

Zum anderen sind die Streifen erforderlich, die eingeflochten werden. Diese Streifen müssen bei den oben genannten Maßen 105cm lang sein. Da eine Lage Papier aber zu dünn und zu instabil wäre, werden die Streifen nicht zugeschnitten, sondern das Papier wird zu Streifen gefaltet, so dass jeder Streifen aus mindestens vier übereinander gefalteten Papierschichten besteht. Wird der Korb aus beispielsweise Zeitungspapier angefertigt, wird ein Bogen Zeitung also sooft zusammengefaltet, bis ein 5cm breiter Streifen entstanden ist.

Wer möchte, kann den Papierstreifen zusätzlich außerdem mit etwas doppelseitigem Klebeband oder Klebstoff stabilisieren. Ist das verwendete Papier nicht lang genug, werden so viele Papierstreifen aneinandergeklebt, bis der Papierstreifen die erforderliche Länge hat. Das Format des Korbes und die Breite der Streifen können natürlich selbst bestimmt werden.

Wichtig für das anschließende Flechten ist lediglich, dass die Anzahl der Streifen für den Boden und die Seitenwände immer gerade ist. Zudem müssen die Streifen etwa eine Streifenbreite länger sein als eigentlich benötigt. Bei den senkrechten Streifen stellt dies nämlich einen ordentlichen Rand sicher und die waagerechten Streifen können dadurch überlappend zusammengeklebt werden.

Um den Boden später zu stabilisieren, wird nun aus dem Karton eine Platte in der Größe der Grundfläche ausgeschnitten. Wer möchte, kann diese Kartonplatte noch passend zu dem Korb in Papier einschlagen oder bemalen.   

 

2. Schritt: das Flechten

Für den Korb werden nun fünf der Streifen für den Boden und die Seiten in senkrechter Richtung nebeneinander auf die Arbeitsfläche gelegt. Anschließend werden die fünf übrigen Papierstreifen waagerecht in die senkrechten Streifen eingeflochten. Dazu wird der erste waagerechte Streifen immer abwechselnd über und unter den senkrechten Streifen hindurchgefädelt.

Der zweite waagerechte Streifen wird im Wechsel unter und über die senkrechten Streifen verflochten. Der dritte und der fünfte Papierstreifen werden wie der erste Streifen und der vierte Papierstreifen wie der zweite Papierstreifen eingearbeitet. Dies klingt übrigens nur in der Theorie ein wenig kompliziert, in der Praxis ist es deutlich einfacher.

Sind die Streifen miteinander verflochten, werden sie noch einmal ausgerichtet und möglichst eng zusammengeschoben. Der Boden des Korbes ist damit im Prinzip fertig, damit er aber etwas stabiler wird, wird nun die Kartonplatte festgeklebt.  

[Grafik-Vorlage Körbe oder Schalen flechten]

 

Nun werden die Papierstreifen alle im rechten Winkel zum Boden nach oben gefaltet. Dann wird der erste 105cm lange Papierstreifen eingeflochten. Dazu wird er mithilfe der Büroklammer auf der Innenseite des Korbes an einem senkrechten Streifen fixiert.

Anschließend wird der Papierstreifen immer abwechselnd einmal vor und einem hinter den senkrechten Streifen herumgeflochten, bis die Anfangsstelle wieder erreicht ist. Dann wird die Büroklammer entfernt und die beiden Enden des Papierstreifens werden 5cm überlappend zusammengeklebt. Der zweite und alle anderen Streifen werden nun nach dem gleichen Schema verflochten, allerdings immer um einen senkrechten Streifen versetzt.


Wenn der letzte Papierstreifen verflochten ist, ist der obere Rand an der Reihe. Hier werden die Papierstreifen, die auf der Innenseite überstehen, nach außen umgeklappt und die Enden in den waagerechten Papierstreifen gesteckt. Die Papierstreifen, die auf der Außenseite überstehen, werden nach innen gefaltet und ebenfalls in den waagerechten Papierstreifen geschoben. Damit ist der Korb fertig.

Mehr Anleitungen zum Flechten, Knüpfen und Basteln:

Thema: Anleitung - Körbe oder Schalen aus Papier flechten

Kommentare

Teilen
Menü
Cookies
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf dieser Website entsprechend den in dieser Cookie-Richtlinie dargelegten Bestimmungen einverstanden. Mehr Infos unter Impressum.
Translator

Translation

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 5 anderen Abonnenten an

Archiv