Bastelidee: Deko aus Papierschnur flechten

Bastelidee: Deko aus Papierschnur flechten

 

Papierschnur gibt es eigentlich schon sehr lange. In Zeiten, in denen Rohstoffe knapp waren, wurden Papierschnüre und Papiergarne für die unterschiedlichsten Gegenstände verwendet. So wurden Teppiche, Sitzflächen von Stühlen oder Lampenschirme genauso aus Papierschnur angefertigt wie Taschen, Kopfbedeckungen und Schuhe.

Nachdem das Papiergarn dann fast ein wenig in Vergessenheit geraten war und vorwiegend in der Industrie genutzt wurde, erobert die Papierschnur nun seit einiger Zeit die Herzen von Bastelfreunden. Dabei gibt es auch eine gute Gründe, die für die Papierschnur sprechen:

Papierschnur ist ein Naturprodukt und äußerst vielseitig verwendbar. Das Material ist einfach zu verarbeiten und eignet sich somit für Bastelanfänger genauso wie für erfahrene Bastler und für das Basteln mit Kindern genauso wie für das Basteln mit Senioren. Papierschnur ist in verschiedenen Stärken von dünnen Schnüren bis zu gedrehten Kordeln und in vielen Farben erhältlich.

Obendrein ist Papierschnur vergleichsweise kostengünstig zu haben. Und wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, für den haben wir hier auch gleich eine Bastelidee.

 

Die benötigten Materialien

  • ·         Papierschnur; Stärke und Farbe nach Wunsch
  • ·         Bastelleim und ein Behälter zum Hineingeben
  • ·         Schere
  • ·         Luftballon als Grundgerüst
  • ·         Blumentopf oder ein anderes Gefäß als Halter

 

Deko aus Papierschnur flechten – die Anleitung

In unserer Bastelidee geht es um eine Deko in Form einer halben Kugel. Das fertige Objekt kann als Deko für sich stehen oder als Schale genutzt werden. Gearbeitet wird die Schale wie folgt:

·         Zuerst wird der Bastelleim in einen Behälter umgefüllt. Bei dem Behälter kann es sich um einen ausgemusterten Teller, eine alte Plastikschüssel, eine Farbwanne oder ein ähnliches Gefäß handeln.

·         Als nächstes wird die Papierschnur abgewickelt und in Stücke geschnitten. Die einzelnen Stücke sollten höchstens doppelt so lang sein wie der gewünschte Durchmesser der Schale. Zu lange Papierschnüre lassen sich nicht allzu gut einflechten, bei zu kurzen Papierschnüren entstehen zu viele Anfangs- und Endpunkte. Am besten lässt sich die optimale Länge aber durch Ausprobieren ermitteln.

·         Nun werden ein paar der Papierschnurstücke in den Bastelleim gegeben. Darin sollten sie gute zehn Minuten lang weichen. Die Papierschnüre sollten gut mit dem Bastelleim benetzt, aber nicht triefend nass sein.

·         Während die ersten Papierschnüre einweichen, wird der Luftballon in der gewünschten Größe aufgeblasen. Anschließend wird der Luftballon mit dem verknoteten Ende nach unten in einen Blumentopf oder ein anderes Gefäß gestellt.

·         Jetzt beginnt das eigentliche Flechten. Dafür werden die Papierschnüre in unterschiedlichen Richtungen um den Luftballon gewickelt. Der Luftballon wird aber nicht komplett umwickelt, sondern nur auf dem Teil, der aus dem Blumentopf herausschaut. 

·         Zwischendurch werden immer wieder neue Papierschnüre eingeweicht. Während die ersten Papierschnüre das Grundgerüst bilden, werden die späteren Papierschnüre kreuz und quer durch die bereits vorhandenen Lagen gezogen. So entsteht nach und nach ein schönes Geflecht. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Anfangs- und die Endpunkte der einzelnen Schnüre immer auf einer anderen Papierschnur aufliegen. 

·         Ist das Flechtwerk fertig, wird der Luftballon einmal vorsichtig zusammengedrückt. Dadurch werden die Kreuzungspunkte der Papierschnüre noch einmal aufeinandergedrückt und so sicher miteinander verbunden. Wer möchte, kann ganz zum Schluss ein Stück Papierschnur zu einem Ring aus mehreren Windungen formen und auf dem Flechtwerk befestigen. Durch den Ring steht die Schale später gerade und stabil.

·         Das Papierschnur-Objekt muss jetzt vollständig durchtrocknen. Wer den Trocknungsvorgang ein wenig beschleunigen will, kann mit dem Föhn nachhelfen.

·         Ist alles trocken, wird der Luftballon eingestochen und herausgezogen.

Nach dem gleichen Schema lässt sich natürlich auch eine Kugel anfertigen. Dazu wird der Luftballon einfach komplett umflochten. Möglich ist auch, eine Kugel zu flechten und später zu zwei Schalen auseinanderzuschneiden. Ein länglicher Luftballon wiederum eignet sich als Grundgerüst für ein längliches Deko-Objekt, das als Rohr, als Tüte oder als Horn ausgeformt werden kann. Der Bastler kann seiner Kreativität also freien Lauf lassen.

 

Ein paar Tipps für das Basteln mit Papierschnur

Frisch produzierte Papierschnüre können noch Restfeuchtigkeit enthalten. Bevor solche Schnüre verarbeitet werden, sollten sie getrocknet werden. An einem warmen Ort sollten sie nach ein bis zwei Tagen soweit durchgetrocknet sein, dass sie verarbeitet werden können.

Umgekehrt kann es sein, dass Papierschnüre zu trocken sind. Sie sind dann hart, spröde und lassen sich nur schwer formen. In diesem Fall schafft ein Wasserbad Abhilfe. Die Papierschnur wird kurz eingeweicht und ist nach dem Abtropfen wieder weich und geschmeidig. 

Papierschnüre sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Wer den richtigen Farbton nicht findet, kann seine Papierschnüre aber auch selbst einfärben. Am besten eignet sich dafür Stofffarbe. Die Papierschnur sollte, je nach Farbe und gewünschter Farbintensität, ungefähr eine bis zwei Stunden in dem Farbbad verbleiben.

Wird die Papierschnur aufgewickelt, wird sie einheitlich eingefärbt. Schöne Farbeffekte, die ein wenig an Batikmuster erinnern, hingegen entstehen, wenn das Papierschnurknäuel im Ganzen in das Farbbad eingelegt wird. Im Nachhinein können fertige Papierschnur-Objekte mit Wasser- oder Acrylfarben bemalt werden.

Mehr Flechtanleitungen, Flechtvorlagen und Tipps:

Thema: Bastelidee: Deko aus Papierschnur flechten

Kommentare

Teilen
Cookies
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf dieser Website entsprechend den in dieser Cookie-Richtlinie dargelegten Bestimmungen einverstanden. Mehr Infos unter Impressum.
Translator

Translation

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 5 anderen Abonnenten an

Archiv