Anleitung für geflochtene Tischsets aus Filz

Anleitung für geflochtene Tischsets aus Filz

 

Tischsets schützen die Tischoberfläche vor Kratzern, Flecken und anderen Beschädigungen. Außerdem verleihen sie dem Tisch eine gemütliche Note und sorgen für eine dekorative Optik. Dabei lassen sich Tischsets ganz einfach selbst anfertigen. Filz ist hierfür ein ideal geeignetes Material, denn Filz lässt sich prima verarbeiten, problemlos zuschneiden und franst nicht aus.

Ein Vernähen und Versäubern der Kanten ist deshalb nicht notwendig. Die folgende Anleitung stellt eine Idee für geflochtene Tischsets aus Filz vor. Kommen die Filzplatten in anderen Formaten zum Einsatz, lassen sich nach dem gleichen Schema aber auch Untersetzer, Tischläufer, Teppiche und viele andere Gegenstände basteln.

 

Die Materialien für geflochtene Tischssets aus Filz

  • ·         Filzplatten, 3 mm dick und 30 x 45 cm groß (Pro Tischset werden eine ganze Filzplatte als Basis und 16 Filzplattenstreifen zum Einflechten benötigt.)
  • ·         Teppichmesser
  • ·         Klebepads, doppelseitiges Klebeband oder Heißkleber
  • ·         Lineal und Bleistift
  • ·         Bügeleisen und Backpapier
  • ·         Zierelemente nach Wunsch

 

Die Anleitung für geflochtene Tischsets aus Filz

 

1. Schritt: die Filzplatte und die Filzstreifen zuschneiden

Die Basis für ein Tischset bildet eine ganze Filzplatte. Damit später die Filzstreifen in die Trägerplatte eingeflochten werden können, müssen nun zuerst Schnittlinien in die Filzplatte eingeschnitten werden. Dazu wird auf der Filzplatte mit dem Bleistift ein Rechteck markiert, das zu allen vier Seiten jeweils 2,5 cm Abstand hat.

Die Filzplatte wird dabei so positioniert, dass die beiden schmaleren, 30 cm breiten Kanten oben und unten sind, während sich die bei längeren Kanten seitlich befinden. Das Innenrechteck wird nun noch einmal in 2,5 cm breite Felder eingeteilt. Sind alle Schnittlinien markiert, werden sie mit dem Teppichmesser eingeschnitten. Besonders saubere Schnittkanten entstehen, wenn das Lineal an die jeweilige Schnittlinie angelegt und das Teppichmesser am Lineal entlang geführt wird.

Als nächstes werden die Filzstreifen zugeschnitten. Dafür werden von einer anderen Filzplatte jeweils 2,5 cm breite Streifen abgeschnitten. Die Zuschnitte erfolgen parallel zu der schmaleren Kante. Dadurch sind die Filzstreifen automatisch 30 cm lang. Insgesamt werden 16 Filzstreifen benötigt. Sie können alle in einer Farbe oder aus Filzplatten in unterschiedlichen Farbtönen zugeschnitten werden.

 

[Grafik geflochtene Tischsets]

Anleitung Tischsets

 

2. Schritt: die Filzstreifen einflechten

Sind alle Vorbereitungen erledigt, können die Filzstreifen eingeflochten werden. Dafür wird der erste Filzstreifen auf der späteren Rückseite des Tischsets angelegt. Dann wird dieser Filzstreifen durch den ersten Einschnitt geschoben, nach dem zweiten Einschnitt zurück auf die Rückseite geholt, durch den dritten Einschnitt geschoben, nach dem vierten Einschnitt wieder zurückgeholt und immer so weiter, bis die andere Seite der Filzplatte erreicht ist. Damit ist der erste Filzstreifen eingeflochten.

Er wird nun noch ganz nah an die obere Schnittkante geschoben. Der zweite und alle weiteren Filzstreifen werden nach dem gleichen Prinzip eingeflochten. Allerdings werden die Streifen jeweils versetzt zueinander eingearbeitet. Der zweite Filzstreifen wird also auf der Vorderseite angelegt, durch den ersten Einschnitt auf die Rückseite geholt, durch den zweiten Einschnitt geschoben, nach dem dritten Einschnitt zurückgeholt, durch den vierten Einschnitt geschoben und so weiter.

Der dritte Filzstreifen wird dann wieder wie der erste Filzstreifen und der vierte Filzstreifen wie der zweite Filzstreifen eingeflochten. Dadurch wechseln sich die Flechtkästchen immer ab. Damit das Flechtwerk schön gleichmäßig wird, müssen die Filzstreifen möglichst eng aneinanderliegen. Ist ein Filzstreifen eingeflochten, sollte er deshalb immer in die richtige Position geschoben werden. So wird nun weitergeflochten, bis alle Filzstreifen verbraucht und die Filzplatte ausgefüllt ist. 

 

3. Schritt: die Tischsets fertig stellen

Um die Filzstreifen zu fixieren, können die Enden auf der Rückseite angeklebt werden. Am besten ist hierfür die Heißklebepistole geeignet. Damit nichts absteht, sollten die fertigen Tischsets außerdem geglättet werden. Dazu wird das jeweilige Tischset mit Backpapier abgedeckt und anschließend mit dem Bügeleisen auf Stufe 1 gebügelt. Wer möchte, kann die Tischsets nun noch weiter ausschmücken, beispielsweise indem er kleine Spiegelchen aufklebt, Filzbuchstaben anbringt oder eine chice Blüte befestigt.

 

Extra-Tipps:

Wer sich farblich nicht festlegen möchte, kann die Filzstreifen auch mit doppelseitigem Klebeband oder Klebepads fixieren. Möglich ist zudem, komplett auf das Festkleben zu verzichten. Die Filzstreifen rutschen nicht heraus und durch das Glätten mit dem Bügeleisen steht auch nichts ab. Sollen die Tischsets eine andere Optik erhalten, können die Filzstreifen dann einfach herausgezogen und durch Streifen in anderen Farben ersetzt werden.

Das hier beschriebene Flechtmuster ist die einfachste Variante. Werden unterschiedlich dicke Filzstreifen eingeflochten oder die Schnittlinien anders angeordnet (z.B. dünnere und dickere Einschnitte im Wechsel oder diagonal verlaufende Schnittlinien) entstehen immer wieder neue Flechtmuster. Es lohnt sich also, ein wenig herumzuprobieren!

Mehr Anleitungen, Flechtvorlagen und Flechtmuster:

Thema: Anleitung für geflochtene Tischsets aus Filz

Kommentare

Teilen
Cookies
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf dieser Website entsprechend den in dieser Cookie-Richtlinie dargelegten Bestimmungen einverstanden. Mehr Infos unter Impressum.
Translator

Translation

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 5 anderen Abonnenten an

Archiv